Biographie

Media


Galerie

Produzentin

KuKu

Unterricht

Veranstaltungen

Pressestimmen


Impressum


  Musicalsommer.at


Newsletter Anmeldung:

 



 
 [ vollständiger Bericht ]


 
 [ vollständiger Bericht ]


 
 [ vollständiger Bericht ]


 
 [ vollständiger Bericht ]


 
 [ vollständiger Bericht ]


 
 [ vollständiger Bericht ]


 
 [ vollständiger Bericht ]


 
 [ vollständiger Bericht ]


 
 [ vollständiger Bericht ]


 
 [ vollständiger Bericht ]


 
 [ vollständiger Bericht ]


 
 [ vollständiger Bericht ]


 
 [ vollständiger Bericht ]


 
 [ vollständiger Bericht ]


 
 [ vollständiger Bericht ]


 
 [ vollständiger Bericht ]


 
 [ vollständiger Bericht ]


 
 [ vollständiger Bericht ]


 
 [ vollständiger Bericht ]


 
 [ vollständiger Bericht ]


 
 [ vollständiger Bericht ]


 
 [ vollständiger Bericht ]


 
 [ vollständiger Bericht ]


Die Neulengbacherin Anita Hofmann begeisterte die zahlreichen Gäste der Blindenpension „Harmonie“ mit ihren Darbietungen. Sie sang, tanzte und brachte Karl Valentin in Erinnerung und bekam dafür viel Beifall.
NÖN, Ausgabe 21/2008


.....das Auersperg wurde eben zu Hogwarts.
Helmuth Müller, Jugendliteraturwoche Palais Auersperg 03/2008


Für eine gelungene Mitternachtseinlage sorgte Anita Hofmann, die mitreißend Songs aus Musicals vortrug.
Der Tullnerbacher, 1/2008


Das war der schönste Theaterabend den ich hatte.
(Bernadette Weigel, Filmregisseurin, Jänner 2008 Karl Valentin remixed)


Anita Hofmann und Kurt Raubal gestalten in Zusammenarbeit mit der routinierten Choreografin und Regisseurin Michaela Stankovsky einen Abend des feinsten Humors und einer ästhetik, die Raum und Zeit auflöst und die ewigkeitsgültigen Situationen und sensationellen Kabarettszenen ins Hier und Jetzt setzt - in einer Form, die auch an Charly Chaplin oder Buster Keaton verweist.
Dabei finden Anita Hofmann und Kurt Raubal zu einem Stil und einer Gestaltung, die ihresgleichen suchen. Es geht, wie bei Valentin selbst, immer nur um eines: die Lachmuskeln aller zu erreichen, die mit großer Freude sich oder andere hier wieder erkennen können. 2007 wäre Karl Valentin 125 Jahre alt geworden…
Phantastischer Nonsens! … seriöseste Schauspielkunst in Vollendung. Tiefgründiger Humor, brillante Situationskomik. Das begeisterte Publikum erklatschte sich Zugaben.
Burgenländische Rundschau


Keineswegs zu groß sind den Erzkomödianten Hofmann & Raubal die Fußstapfen von Valentin & Karlstadt.
Wir wünschen, was bei diesem Programm ohnehin garantiert ist: Beste Unterhaltung.
Pflichttermin für Schauspielbegeisterte!
Okto, Roman Binder


Valentins legitime Erben „Dünndipfeldick & Nasenlöchler“ (Hofmann & Raubal) zeigen völlig neu beleuchtet in originellen Kostümen Szenen des Komikgiganten Karl Valentin. Was sie machen, machen sie bravourös und das Publikum unterhält sich glänzend, verlangt Zugabe um Zugabe: Hier wird neuer Nonsens geboren: bissig, rasant, artistisch. … gekonnt, eben irrwitzige Unterhalter des 21. Jahrhunderts.
Wiener Zeitung


Anita Hofmann spielte in Karl Valentin gut und präzise, hat Pepp und Power!
Nicole Metzger, Der Spielraum, November 2007


Anita Hofmann zeigte ihr Talent als Sängerin und bekam viel Applaus.
NÖN, November 2007


Bereichert wurde die äußerst gelungene Ausstellungseröffnung durch die das Publikum begeisternde Gesangsdarbietung von Anita Hofmann, die ihr Talent und ihr Können unter Beweis stellte und mit großem Applaus belohnt wurde.
Ausstellung Wiener3Wald, 11.10.2007


Ein schöner kultureller Abend zu dem Anita Hofmann mit ihrer Lesung, Gestik und Veränderung der Stimmlagen sehr viel beigetragen hat.
NÖN, Juni 2007


Einige Theaterliebhaber waren aus Neugier auf den Auftritt der Neulengbacherin Anita Hofmann als weibliche Hauptdarstellerin gekommen und zeigten sich nach der Aufführung, so wie auch Vize-Bürgermeister Rudolf Teix, von der schauspielerischen Leistung begeistert.
Bezirksblatt, 3.6. 2007


Eine vielseitige Künstlerin
Anita Hofmann ist eine vielseitig talentierte Nachwuchskünstlerin aus Neulengbach.
NÖN, Jänner 2007


Abgerundet wurde die äußerst gelungene Ausstellungseröffnung durch die begeisternde Gesangsdarbietung von Anita Hofmann, die ihr Talent und ihr Können unter Beweis stellte und mit großem Publikumsapplaus belohnt wurde.
Ausstellung Wiener3Wald, 11.10.2006